Unfall gehabt… aber zum Glück alles wieder heil..

Reste von versteckten Weidezäunen mit Stacheldraht und alte Gitterstahlmatten, irgendwo entsorgt im Wald. Das wurde zum Verhängnis unserer jüngsten und schnellsten Magyar Agár Hündin. Fiese Hautverletzungen und sogar eine Muskelverletzung waren das Ergebnis. Schnell gehandelt, am gleichen Tag noch operiert, 2,5 Wochen Verband und weitere 2,5 Wochen Leine.. Gestern das erste mal von der Leine und alles ist wie beim Alten. Sie geht ab wie Schmitz Katze, ganz ohne Wehwehchen. Keine Ausdauer und Schnelligkeit verloren. Unbegreiflich diese Powermaschine. Unser frecher Backfisch halt 🙂

Advertisements

Wenn Magyar Agár’s fliegen lernen…